25. März 2017

Göttliche Zebratorte



Heute verrate ich Euch noch einmal ein altes Familienrezept. Der Geschmack dieser Torte ist einzigartig und manchmal brauche ich sie einfach, um mich an alte Zeiten zu Hause zu erinnern. Ich weiß nicht, ob Ihr das auch kennt. Mit bestimmten Geschmäckern verbindet man bestimmte Gefühle. Und es gibt nichts Schöneres, sie mit dem Backen einer Torte wieder heraufzubeschwören. Bei uns zu Hause gab es diese Torte zu besonders schönen Anlässen und dazu backe ich sie auch heute noch. Saftig wird die Torte durch Grand Manier, der auf die einzelnen Böden geträufelt wird. Und zwischen die Böden wird eine köstliche Panna-Cotta-Creme verteilt. Gehackte Mandeln in der Creme geben der Torte leichten Biss. Einfach lecker!!!

Zutaten

für eine 28er Springform

für den Teig
  • 250 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier
  • 150 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 3 Teel. Backpulver
  • 40 g Kakao
  • 2-3 Essl. Milch
für die Crème
  • 1/2 l Sahne
  • 2 Essl. Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 80 g gehackte Mandeln
  • 3 gestrichene Essl. Speisestärke
für die Tränke
  • Grand Manier zum Beträufeln der einzelnen Böden nach Geschmack

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Böden Butter, Zucker und Vanillezucker hellcremig aufschlagen. Die Eier trennen. Das Eiklar in einer Rührschüssel beiseite stellen. Die Eigelbe nacheinander zur Buttermasse geben und unterrühren. Mehl und Speisestärke sieben und unterrühren. Das Eiweiß steif schlagen und von Hand in zwei Etappen unter die Teigmasse rühren.

Die Hälfte des Teiges in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen und ca. 20-30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

In die andere Teighälfte das gesiebte Kakao und die Milch einrühren und alles in eine zweite mit Backpapier ausgelgte Springform füllen (oder die erste Springform benutzen, wenn der helle Teig fertig gebacken ist und herausgenommen werden kann). Ebenfalls 20-30 Minuten backen.

Die abgekühlten Böden jeweils aus der Form lösen und waagerecht halbieren.

Für die Sahnecreme die Sahne mit Zucker, Vanillezucker und gehackten Mandeln in einem kleinen Topf aufkochen. Die Speisestärke in einer Tasse mit ein wenig Wasser glattrühren. Zur kochenden Sahne geben und kräftig mit einem Schneebesen verrühren. Sobald die Creme dicklich geworden ist den Topf vom Herd ziehen.

Einen halben dunklen Boden auf eine Kuchenplatte geben. Den Boden mit einigen Essl. Grand Manier beträufeln. 1/3 der Sahnecreme vorichtig auf dem Kuchenboden verstreichen. Nun einen halben hellen Teigboden darauf legen. Ebenfalls mit Grand Manier tränken und 1/3 der Sahnecreme darauf streichen. Nun mit dem zweiten dunklen Boden genauso verfahren. Zum Schluss den hellen Boden auflegen und den Kuchen zum Durchziehen einige Stunden (am besten über Nacht) in den Kühlschrank geben.

Vor dem Servieren die Zebratorte mit Puderzucker bestäuben.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :