11. August 2016

Quiche Lorraine von Cynthia Barcomi




Mein Mann freut sich immer sehr, wenn ich auch einmal etwas Herzhaftes backe. Diese Quiche ist daher sehr gut angekommen! Sie ist aber auch einfach köstlich. Krosser, buttriger Boden mit einer üppig-cremigen Füllung die nur so vor duftendem gebratenen Speck und Lieblingskäse strotzt. Yummi! Und die Quiche ist auch noch super einfach zu machen! Das Rezept habe ich aus dem köstlichen Buch "Cheesecakes, Pies und Tartes" von Cynthia Barcomi.


Zutaten

für eine Quiche von ca. 26 cm Durchmesser

für den Boden
  • 220 g Mehl
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1/4 Teel. Zucker
  • 100 g kalte Butter
  • 3 Essl. Olivenöl
  • 50 ml kaltes Wasser
für die Füllung
  • 100 g Speck
  • 100 g Käse (z.B. Gruyère)
  • 4 Eier
  • 200 ml Sahne
  • 175 ml Milch 
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss
  • frische Kräuter fein gehackt nach Belieben

Zubereitung

Mehl, Salz und Zucker vermengen. Die kalte Butter in Stückchen schneiden und grob unterkneten. Nun Olivenöl und Wasser zufügen und vermengen, bis gerade so ein Teig entsteht. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche zügig zu einer Scheibe formen und diese in Klarsichtfolie gewickelt ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit den Speck in Würfel schneiden, in einer Pfanne anbraten und anschließend auf Küchenpapier abkühlen lassen. Den Ofen auf 210°C vorheizen und die Backform einbuttern.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm stark ausrollen. Den Teig in die Backform legen und leicht andrücken. Den überstehenden Rand abschneiden. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Den Boden ca. 15 Minuten blind backen und wenn er goldgelb ist auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Die Ofentemperatur auf 180°C reduzieren. Den Käse reiben und die Hälfte gemeinsam mit dem Speck auf dem vorgebackenen Boden verteilen.

Eier, Milch und Sahne verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Über der Tarte verteilen. Den restlichen Käse darüber streuen und frische Kräuter nach Belieben.

Die Quiche weitere ca. 30 Minuten backen bis sie schön goldbraun ist. Die Quiche vor dem Servieren ca. 10 Minuten ruhen lassen, dann behält sie beim Aufschneiden besser die Form.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :