24. Mai 2016

Auberginen‑Tarte‑Tatin à la Tim Mälzer


Eigentlich bin ich kein Fan von Auberginen. Sie sind mir immer ein bisschen fade. Einzige Ausnahme ist neben Auberginenmuss diese Auberginen-Tarte-Tatin. Sie ist durch die in Weißweinessig gegarten Tomaten und den zarten Ziegenfrischkäse sehr lecker abgeschmeckt. Auch der Thymian passt hervorragend, einfach köstlich! Und das Gesamtkunstwerk ist auch noch supereinfach zubereitet und sieht so lecker aus, dass sich jeder darauf freut, ein Stück zu ergattern. Ich kann wirklich nur empfehlen, sie einmal auszuprobieren. Bei uns gehört sie zu den Rezepten, die einfach regelmäßig auf den Tisch kommen müssen. Vor allem im Sommer ist die Tarte einfach ein Genuss! Dazu ein Glas kühlen Weißwein und alle sind glücklich!! Yummi!!!


Zutaten

für eine Tarte von 28 cm Durchmesser

für den Boden
  • 1 Rolle Blätterteig
für den Belag
  • 1 Aubergine
  • Salz
  • 4 Essl. Olivenöl
  • 10 Kirschtomaten
  • 5 Thymianstiele
  • Pfeffer
  • 4 Essl. Weißweinessig
  • Zucker
  • 50 g milder Ziegenfrischkäse
  • (Basilikumblättchen für die Optik)

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Aubergine in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, salzen und je Seite 10 Minuten auf einem Küchenpapier ziehen lassen, dann in Olivenöl von beiden Seiten einige Minuten goldgelb anbraten.

Eine Pfanne, die in den Backofen darf, mit Backpapier auslegen. Die Auberginenscheiben nebeneinander auf dem Backpapier in der Pfanne arrangieren.

In der Bratpfanne, in der die Auberginenscheiben gegart worden sind, die halbierten Kirschtomaten zusammen mit den Thymianzweigen anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Dann mit Weißweinessig ablöschen und über die Auberginenscheiben verteilen.

Den Blätterteig entrollen und die Pfanne damit abdecken. Dabei die Ränder zwischen Backpapier und Auberginenscheiben schieben. Den Blätterteig mit einem scharfen Messer an einigen Stellen einstechen, damit der Dampf entweichen kann.

Im heißen Ofen bei 180°C auf dem Rost im unteren Ofendrittel 20-30 Minuten goldbraun backen. Dann die Tarte auf einen Teller stürzen (Achtung, die Pfanne ist sehr heiß!!!) und das Backpapier abziehen. Den Ziegenfrischkäse dekorativ darüber verteilen. Wer mag, kann vor allem für die Optik noch ein paar Basilikumblättchen darüber streuen. Sofort servieren.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Kommentare :

Vera hat gesagt…

Das sieht aber sehr köstlich aus. Hab zwar gerade erst gefrühstückt, aber bei dem Anblick läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Viele Grüße von Vera

Paulas Frauchen hat gesagt…

Liebe Vera,
das freut mich aber! Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar!
Viele Grüße von Anja