6. August 2016

Cheesecake mit Schokoladenswirl und Schmandguss



Diesen Cheesecake wird es neben dem klassischen New York Cheesecake von Cynthia Barcomi wohl regelmäßig in meinem Café geben. Er ist einfach nur überirdisch lecker!! Der Cheesecake ist wunderbar cremig und hat eben genau die Konsistenz, die ein Cheesecake haben sollte. Und glaubt mir, ich habe jede Menge Rezepte ausprobiert! Der Schokoladenswirl besteht aus feinster Schokoladenmousse, die an sich schon der Hammer ist. In der zarten Käsemasse ist sie ein feines Highlight. Getoppt wird das Ganze noch von einem köstlichen Schmandguss. Yummi!!! Dieser Cheesecake muss auch einfach lecker sein, wurde er doch von absoluten Profis inspiriert: die Cheesecake-Masse geht auf ein Lieblingsrezept der Betreiberin des Cafés Himmelhoch in Braunschweig zurück, das sie in dem tollen Buch "Sugar Girls" veröffentlicht hat. Und der Schokoladenswirl ist einem Rezept der Kuchenmanufaktur Koriat in Weimar nachempfunden. Ich sage nur: Höchste Cheesecakekunst!!!

Zutaten

für eine Springform von 26 cm Durchmesser

für den Boden
  • 200 g Butterkekse
  • 100 g geschmolzene Butter
  • 1 Prise Zimt (nach Geschmack)
  • 1 Prise Salz
für die Cheesecake-Masse
  • 600 g Frischkäse
  • 200 g Magerquark
  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 150 g Sahne
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 3 Essl. Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • Mark von 1 Vanilleschote
für den Schmandguss
  • 250 g Schmand
  • 2 Essl. Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Teel. Zitronensaft
für die Schokoladenmasse
  • 130 g Zartbitterschokolade
  • 130 g Schlagsahne
  • 15 g Butter
  • 1 Ei
  • etwas Zimt
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Kekse zerbröseln und gut mit der flüssigen Butter vermischen. In die Springform geben und am Boden andrücken. Im Ofen 8 Minuten vorbacken, herausnehmen und abkühlen lassen.

Inzwischen für die Schokoladenmousse Schlagsahne, Butter, Zimt, Salz und Vanilleextrakt  aufkochen,  über die Schokolade gießen und sie damit rührend auflösen. Ein wenig abkühlen lassen. Dann das Ei kräftig mit einem Schneebesen unterschlagen.

Für die Cheesecake-Masse Zucker, Frischkäse und Magerquark glattrühren. Stärke, Ei, Sahne und Zitronensaft dazugeben. Zum Schluss Salz und Mark der ausgekratzten Vanilleschote unterrühren. Masse zur Hälfte auf dem vorgebackenen Boden verstreichen. Dann die Schokomasse auf die Crème gießen. Nun den Rest der Käsemasse auf die Schokolade löffeln. Mit einer Gabel leicht verswirlen. Den Kuchen weitere 45 Minuten backen. Wenn der Rand leicht braun ist, herausnehmen.

Die Zutaten für den Guss verrühren und auf den Kuchen streichen. Noch einmal ca. 5 Minuten backen und auf einem Kuchengitter auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Dann am besten über Nacht im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Kommentare :

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

OHHHHHH genau mei LIEBLINGSKUACHA..freu..freu

den muas i macha...
danke fürs REZEPTAL,,,

hob no an feinen ABEND
bis bald de BIRGIT

Paulas Frauchen hat gesagt…

Liebe Birgit,
das freut mich ja riesig, dass ich Deinen Lieblingskuchen erwischt habe! Er ist wirklich der Hammer!!!
Liebe Grüße,
Anja

Gourmandella hat gesagt…

Sieht extrem lecker aus. Muss ich nachbacken! :-)

Paulas Frauchen hat gesagt…

Liebe Greta,
das würde mich riesig freuen, wenn Du den Cheesecake nachbackst! Und ich hoffe sehr, dass er Dir genauso gut schmeckt wie mir!
Ganz liebe Grüße!
Anja

Unknown hat gesagt…

Oh mein Gott!
Ich habe dein Rezept sofort nachgebacken und habe es umgehend zum besten Cheesecake - Rezept aller Zeiten erklären müssen!
Tausend und einen Dank sendet dir
die Doreen

Paulas Frauchen hat gesagt…

Liebe Doreen!
Oh, da freue ich mich aber riesig!!! Das geht natürlich runter wie Öl!!;-)
Und ich bin natürlich ganz mit Dir einer Meinung!
Ganz liebe Grüße!
Anja