13. Dezember 2016

Amarettokuchen als Backmischung im Glas (und ein toller Stand auf dem Weihnachtsmarkt)

aus "Backmischungen im Glas" von Anne Iburg und Annika Flebbe (s.u.)
Weihnachtsmarktsstand 2016



Backmischungen im Glas liegen im Moment voll im Trend. Und das ist ja auch kein Wunder. Schließlich sind sie so hübsch anzusehen, dass man sie fast nicht benutzen, sondern lieber als Deko verwenden möchte. Meiner Freundin Caroline und mir gefallen die schön geschichteten Gläser so gut, dass wir auf dem diesjährigen Waldweihnachtsmarkt in unserer Region sogar einen kleinen Stand mit selbst gemachten Backmischungen im Glas bestückten. Das sorgfältige Einfüllen der Gläser war zwar bei 120 Stück zeitraubender als Gedacht, aber wir hatten sowohl beim Herstellen und Dekorieren der Gläser als auch beim Verkauf auf dem Weihnachtsmarkt einen Riesenspaß! Und unsere Backmischungen sind richtig gut angekommen. Viele suchten auf die Schnelle noch ein hübsches selbstgemachtes Weihnachtsgeschenk oder ein kleines Mitbringsel für die Vorweihnachtszeit. Geholfen hat sicherlich, dass alle auch probieren durften, was aus den tollen Backmischungen so herauskommt. Da der saftige Amarettokuchen der absolute Hit und Verkaufsschlager war, hier das Rezept. Übrigens findet Ihr dieses und viele weitere Rezepte auch in dem kleinen hübschen Buch "Backmischungen im Glas", das ich Euch unten noch näher vorstelle.
Backmischungen im Glas

Zutaten

für einen kleinen Amarettokuchen

für den Teig
  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1/2 Teel. Zimt
  • 1 Msp. Kardamom
  • 1 Essl. Kakao
  • 100 g Schokoladencallets
  • 3 Eier
  • 125 g Butter
  • 40 ml Amaretto
  • 40 ml Milch 
  • (für einen Rotweinkuchen tauscht Ihr einfach Amaretto und Milch gegen 80 ml Rotwein)
für ein tolles Geschenk füllt Ihr die Zutaten (außer Eier, Butter, Amaretto und Milch) folgendermaßen in ein WECK-Zylinderglas (600 ml)
  • Braunen Zucker zuerst einfüllen und mit einem Stößel andrücken.
  • Das Mehl mit dem Backpulver mischen, einfüllen und ebenfalls andrücken.
  • Die Gewürze, den Kakao und die Schokoladencallets mischen und ebenfalls einfüllen.
  • Das Glas verschließen und verzieren.

Backmischungen-im-Glas Zubereitung

Weil es sich um eine Backmischung für einen Rührkuchen handelt, ist die Zubereitung denkbar einfach:

Die Eier leicht verschlagen. Die Butter schmelzen und kurz unterrühren. Alle trockenen Zutaten zugeben und zu einem glatten Teig verrühren. In die gebutterte und mehlierte kleine Backform geben (der Kuchen gelingt sowohl in einer kleinen Kastenform als auch in einer kleinen Gugelhupfform). Im vorgeheizten Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! Den fertigen Kuchen in der Form kurz abkühlen lassen. Dann aus der Form stürzen und auf einem Gitterrost komplett auskühlen lassen. Mit ein bisschen Puderzucker bestäuben und servieren.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Backmischung-im-Glas zum Buch:

Wenn Ihr Lust habt, kleine feine Geschenke selbst zu machen, liegt Ihr mit diesem Buch genau richtig. Es gibt jede Menge Ideen für Backmischungen im Glas und eine originelle hübsche Verzierung.

Die Gläser sind fast zu schön zum Backen und eignen sich daher auch hervorragend als Deko.

Ob Süßes oder Pikantes, ob kleiner Keks, schokoladiger Kuchen oder ganzes Brot. Für jeden Naschfreund ist hier das Richtige dabei.

Ich danke dem frechverlag sehr herzlich, dass er mir ein Rezensionsexemplar von "Backmischungen im Glas" zur Verfügung gestellt hat.

Anne Iburg und Annika Flebbe
Backmischungen im Glas
Leckere Geschenke schön verpackt

64 Seiten
Hardcover
€ 12,99
ISBN 978-3-7724-8015-7
2. Auflage 2016

Link zum frechverlag



© 2016 frechverlag GmbH, Turbinenstraße 7, 70499 Stuttgart
Druckversion

Keine Kommentare :