30. November 2017

Traumhafter Johannisbeerkuchen mit gerösteten Mandeln und Baiserhaube

Köstlicher Johannisbeerkuchen mit gerösteten Mandeln und Baiser


Ihr merkt schon: Das Café spannt mich ganz schön ein, und so komme ich erst jetzt dazu, den Post dieses köstlichen, sommerlichen Johannisbeerkuchens fertig zu machen. Die feine Säure der Beeren - aus dem Garten natürlich, wo ich auch einen Strauch mit weißen Johannisbeeren habe - harmoniert wunderbar mit der Süße der Baiser-Haube.
Die Fotos entstanden noch mit Hochsommer im Hintergrund und inzwischen ist November, hoffentlich finde ich überhaupt noch die Rezeptnotizen...

Johannisbeerkuchen mit Baiser Zutaten

für eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser

für den Mürbeteig
  • 175 g Mehl
  • 110 g kalte Butter (in Flöckchen)
  • 75 g Zucker
  • 1 Eigelb
für den Rührteig
  • 80 g gemahlene Mandeln (ohne Fett in einer Pfanne kurz rösten, bis sie duften)
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Ei 
  • 3 Eigelbe
  • 80 g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
für den Belag
  • 600 g Johannisbeeren
für den Baiser
  • 3 Eiweiß 
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker

Köstlichster Johannisbeerkuchen mit gerösteten Mandeln und Baiserhaube. Zubereitung

Zuerst wird der Mürbeteig hergestellt. Dafür alle Zutaten mit den Knethaken des Handrührers und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig für 30 Minuten abgedeckt in den Kühlschrank geben. Danach auf einer mit wenig Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu einem Kreis ausrollen. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 10 Minuten goldgelb backen. Kurz abkühlen lassen.

Nun den einfachen Rührteig herstellen. Dafür die Mandeln ohne Fett in einer Pfanne goldgelb rösten bis sie schön duften. Auf einem Teller abkühlen lassen. Nun die weiche Butter mit dem Zucker gut hellcremig aufschlagen. Das Ei und die Eigelbe nacheinender gründlich unterrühren. Zum Schluss Mehl, Mandelmehl und Backpulver unterrühren. Den Teig gleichmäßig auf dem Mürbeteig verstreichen.

Die Johannisbeeren waschen und von den Rispen streifen. Auf den Rührteig streuen. Den Kuchen bei 180°C Ober-/Unterhitze weitere 30 Minuten backen.

Nun wird alles noch mit Baiser getoppt. Dafür die 3 Eiweiße mit diner Prise Salz steifschlagen. Langsam 120 g Zucker einrieseln lassen und so lange weiterschlagen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Den Baiser auf dem Kuchen verteilen und zu Spitzen ziehen. Bei gleicher Temperatur weitere 15-20 Minuten backen, bis die Baiserspitzen schön goldbraun sind. Nun den Backofen einen Spalt breit öffnen und den Ofen abschalten. Den Baiser in der Restwärme noch etwa 30 Minuten trocknen lassen. Den Kuchen auf einem Gitterrost komplett abkühlen lassen und genießen. Yummi!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Traumhafter Johannisbeerkuchen mit Baiser

Druckversion

Keine Kommentare :