9. August 2014

Feigenkonfitüre mit Pistazien- und gerösteten Pinienkernen



Die Feigen auf dem Markt haben mich so angelacht (und an unseren Urlaub in Südtirol erinnert), dass ich sie einfach erstehen musste. Sie waren herrlich reif und mussten sofort verwertet werden. Ich habe in der letzten living at home (07/2014) ein feines Rezept für Feigenkonfitüre mit Pistazien- und gerösteten Pinienkernen entdeckt (da mussten meine Walnüsse vom Foto wieder zurück in die Tüte), dass ich unbedingt ausprobieren wollte. Und es schmeckt göttlich - nussig-herb - ein bisschen nach englischer Konfitüre aber mit einem Hauch Provence...

Zutaten

für 5 Gläser à 250 g

  • 750 g reife Feigen
  • Saft und Schale von 2 Bioorangen
  • Saft und Schale von 2 Biozitronen
  • 450 g Gelierzucker (3:1)
  • 40 g Pinienkerne
  • 40 g Pistazienkerne (ungesalzen)

Zubereitung

Die Feigen waschen und in dünne Spalten schneiden. Die Schalen von Zitronen und Orangen fein abreiben und die Früchte auspressen. Alles zusammen mit dem Gelierzucker in einem großen Kochtopf vermischen und ca. 1 Stunde Saft ziehen lassen. Dann die Pinienkerne rösten und die Pistazienkerne grob zerhacken.  Beides ebenfalls in den Topf geben und dann alles zum Kochen bringen und 4 Minuten sprudelnd unter Rühren kochen lassen. Die leckere Konfitüre dann heiß randvoll in sterile Gläser füllen, diese fest verschließen und für 20 Minuten auf den Kopf stellen. Danach die Gläser wieder umdrehen und ganz erkalten lassen. Fertig. Lecker!!!! Unbedingt auf Croissants oder Brioche versuchen (am besten noch mit einem Klecks Frischkäse drunter)!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion*

Keine Kommentare :