1. Oktober 2014

Kürbis‑Käsekuchen mit bitterer Orangenmarmelade

Es ist Herbst und diese Jahreszeit muss man sich einfach mit süßen Genüssen verschönern! Und was ist leckerer, als ein göttlicher Käsekuchen? Dieser Kürbis-Cheesecake ist einfach herrlich cremig und der saftige Schokoboden und das leicht bittere Topping aus Sauerrahm und Bitterorangenmarmelade geben einen überraschenden unwiderstehlichen Kick. Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall in mein festes Repertoire an Herbstgenüssen aufnehmen. Yummi! Es stammt übrigens aus der aktuellen Sweet Dreams-Ausgabe August/September/Oktober 2014.

Zutaten

für eine 26-er Springform

für den Schokoboden
  • 75 g Butter
  • 75 g Zartbitterschokolade
  • 50 g Zucker
  • 2 Eier
  • 60 g Mehl
  • 1/2 Teel. Backpulver
  • 50 g gehackte Haselnüsse
für die Käsecreme
  • 500 g Magerquark
  • 250 g Mascarpone
  • 200 g Kürbispüree (400 g Butternusskürbis entkernen und bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 45-60 Minuten backen, bis das Kürbisfleisch weich ist. Das Fleisch mit einem Löffel aus der Schale schaben und pürieren. Tipp: ruhig den ganzen Kürbis backen und das restliche Püree in einem Gefrierbeutel einfrieren für den nächsten Cheesecake!!)
  • 5 Eier
  • 2 Eigelb
  • 300 ml gesüßte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen)
  • 4 Eßl. Zucker
  • 100 g Crème fraiche
  • 3 Eßl. Maisstärke
  • 1/3 Teel. Zimt
  • 2 Teel. Vanilleextrakt
für den Guss
  • 200 g saure Sahne
  • 2 Essl. Zucker
  • 150 g Orangenmarmelade

Zubereitung

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Butter und Schokolade in einer Schüssel im heißen Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker dickcremig aufschlagen. Mehl, Backpulver, und Nüsse vermischen und gemeinsam mit der Schokoladenbutter unter den Eischaum rühren. Den Teig in der mit Backpapier ausgelegten Springform verteilen und im Ofen ca. 15 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zutaten für die Käsecreme verrühren. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Käsecreme auf dem Schokoboden verstreichen. Den Käsekuchen weitere 15 Minuten backen. Danach die Ofentemperatur auf 120°C Ober-/Unterhitze reduzieren und den Cheesecake weitere 70 Minuten backen. Dann den Ofen ausschalten und den Kuchen im Ofen bei geschlossener Tür abkühlen lassen. Im Anschluss den Sauerrahm für den Guss mit 2 Essl. Zucker verrühren und auf den Käsekuchen streichen. Dann den Kuchen erneut bei 120 °C ca. 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit die Orangenmarmelade mit einem Essl. Wasser leicht erwärmen und verrühren. Den Käsekuchen aus dem Ofen nehmen und die Orangenmarmelade sofort vorsichtig auf dem Kuchen verteilen. Nun den fertigen Cheesecake über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, so dass sich die Aromen entfalten. Am nächsten Tag ist der Genuss perfekt!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion

Keine Kommentare :