25. September 2014

Pizza

Als wir von Köln aufs Land gezogen sind, hatten wir große Sorge, nunmehr auf leckere, krosse, ofenfrische Pizza (wie wir sie bespielsweise bei Caminetto in der Eifelstraße geniessen konnten), verzichten zu müssen. Mangels entsprechender Angebote auf dem Land hatte ich natürlich entsprechenden Ehrgeiz, eine wirklich gute Pizza selbst zu backen. Und, was soll ich sagen, es geht tatsächlich. Unsere Pizza ist im gesamten Freundeskreis berühmt, weil sie so gut schmeckt, wie in Italien. Der Teig ist ganz dünn und kross und es entstehen sogar die typischen Teigblasen beim Backen. LECKER!!!

Zutaten

für 4 Pizzen

für den Teig
  • 500 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 20 g frische Hefe
  • 7 g Salz
  • 2 Essl. Olivenöl
für die Sauce
  • 1 Dose Tomaten
  • 1 Teel. Tomatenmark
  • 1 Essl. Olivenöl
  • 1/2 Teel. Salz
  • 1/2 Teel. Zucker
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Prise getrocknetes Oregano
für den Belag
  • 4 Büffelmozzarella
  • geriebener Parmesan
  • Parmaschinken
  • Rauke
  • frische Champignons
  • 1 Glas Artischocken in eigenem Saft
  • schwarze Oliven

Zubereitung

Die Zutaten für den Teig mindestens 8 Minuten von der Maschine verkneten lassen, bis er glatt und geschmeidig ist. Danach den Pizzateig mindestens 30 Minuten abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen (besser 2 Stunden an einem warmen Ort oder über Nacht im Kühlschrank. Man kann den Teig auch einfrieren und etwa 4 Stunden bei Zimmertemperatur auftauen lassen.)

Den Ofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in vier Teile teilen und dünn auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Die Pizzen einzeln auf jeweils ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Für den Belag zunächst die Zutaten für die Sauce pürieren und jeweils ca. 4-5 Essl. auf jeder Pizza verstreichen.

Danach kann jeder seinen Lieblingsbelag ergänzen. Wir lieben zum einen Pizza mit Parmaschinken, Rucola und Parmesan und zum anderen Pizza Capricciosa mit Schinken, Champignons, Artischockenherzen und schwarzen Oliven. Für die Pizza mit Parmaschinken, Rucola und Parmesan zunächst eine Pizza Margerita herstellen. Dafür auf der Sauce jeweils nur einen zerpflückten Büffelmozzarella und etwas geriebenen Parmesan verteilen und die Pizza ca. 12 Minuten kross backen. Anschließend die Pizza mit etwas getrocknetem Oregano bestreuen und mit ca 3 Scheiben Parmaschinken, einer Hand voll gewaschener Rucolablätter und etwas gehobeltem Parmesan belegt  servieren. Für die Pizza Capricciosa jeweils einen zerpflückten Büffelmozzarella, ca. 2 in dünne Scheiben geschnittene Champignons , ca. 3 in Scheiben geschnittene Artischockenherzen, ca. 3 in Streifen geschnittene Schinkenscheiben und eine Handvoll schwarze Oliven auf einer Pizza verteilen. Dann die Pizza für ca. 12 Minuten im Ofen kross backen und vor dem Servieren mit etwas getrocknetem Oregano bestreuen.

Yummi!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion

Keine Kommentare :