19. April 2015

Für mich: Rezepte und Verwöhnideen für Körper, Geist und Seele

von Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson

Als ich dieses Buch das erste Mal zur Hand, nahm war ich schon ein bisschen skeptisch: ein rundum Gesundbuch für Frauen - ob das etwas für mich ist? Aber als ich dann einmal angefangen hatte zu lesen, konnte ich gar nicht mehr aufhören. Die Idee, nach bewährten Ernährungsformen zu backen und zu kochen mit nährstoffreichen Produkten und gesunden Fettsäuren hat mich sehr angesprochen. Aber schmeckt das auch? Der Praxistest musste es beweisen. Schon am nächsten Tag bin ich in Köln in einen Bioladen getapst und habe Zutaten eingekauft, deren Namen ich voher höchstens einmal gehört hatte: Quinoa, Hanfsaat, Chiasamen, Kokoschips, Roh-Kakaopulver, Mandelmehl ... . Und wieder zu Hause ging es dann los. Ich habe Quinoa-Salat mit gebackenem Kürbis, karamellisierten roten Zwiebeln und Granatapfelkernen zubereitet und die ganze Familie war total begeistert. Der Inka-Reis schmeckt lecker-aromatisch und hat eine witzige Konsistenz, fast ein bisschen wie Kaviar. Es kam auf jeden Fall so gut an, dass ich dann direkt dazu auch noch ein Gurkenwasser mit Minze, Limette und Kiwi angerührt habe. Beides wurde direkt ins feste Repertoire der Familiengerichte aufgenommen.




Aber natürlich war ich auch besonders neugierig, ob gesundes leckeres Backen funktioniert. Bisher war ich meistens enttäuscht: die gesunden Varianten konnten mit den traditionellen einfach nicht mithalten. Schon das Aussehen war meist so, dass alle die Nase rümpften und meinten: Der Kuchen sieht aber "gesund" aus. Daher war ich ganz schön gespannt, als ich Gewürz-Schoko-Brownies mit Süsskartoffeln gebacken habe. Aber was soll ich sagen: sie sehen aus wie Brownies und sie schmecken superlecker. Ich muss zugeben, nicht ganz wie traditionelle Brownies, aber eben superlecker. Kommentar von meinem Schokoholic-Sohn nach dem zweiten Brownie war: "Mehr kann ich aber nicht essen, die sind einfach zu schokoladig!" Das sagt doch alles, oder? Und das, wo gar keine "richtige" Schokolade im Teig war, nur Kakaopulver und Kakaosplitter. Ganz zu schweigen davon, dass auch kein Industriezucker, keine Butter oder andere Fette und noch nicht einmal Eier drin waren! Wow! Ich bin so begeistert, dass ich diese Brownies auch in meinem in Planung befindlichen Café anbieten möchte. Keine Sorge, ich werde die Brownies in Kürze ausführlich auf meinem Blog vorstellen!!

Das Buch "Für mich" hat den Praxistest also mit Bravour bestanden. Seit der Lektüre bin ich wieder motiviert, mich und meine Familie gesünder zu ernähren, weil ich gesehen habe, dass das mit absolutem Genuss möglich ist. Und das ist für mich Grundvoraussetzung!!!

Ich muss an dieser Stelle natürlich zugeben, dass mich der zweite und dritte Teil des Buchs, in denen es um Yoga, Meditation und Bewegung geht, nicht ganz so fasziniert haben, wie der große Ernährungs- und Rezeptteil am Anfang, aber wie soll es bei einer Food-Bloggerin auch anders sein?! Immerhin hat mich die Achtsamkeitsmeditation so angesprochen, dass ich versuche, sie in meinen Alltag zu integrieren. Das ist doch auch schon was, gelle?!

Ich danke dem Callwey-Verlag, dass er mir ein Rezensionsexemplar dieses tollen, inspirierenden Buchs zur Verfügung gestellt hat. Ich liebe es sehr und werde noch ganz viel daraus in nächster Zeit kochen und backen. Die Zutaten für Himbeer-Rosen-Cupcakes und Omelett mit Zitrone und Mohn stehen schon bereit...




FÜR MICH
Rezepte und Verwöhnideen für Körper, Geist und Seele
von Amber Rose, Sadie Frost und Holly Davidson

Callwey-Verlag
Erscheinungsdatum: 16.03.2015
Ausstattung: Gebunden
Seitenanzahl: 240
29,95 Euro
ISBN: 978-3-7667-2134-1


VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :