30. Mai 2015

Pide‑Türkisches Fladenbrot


Da mich das Kräuter-Focaccia so begeistert hat, traue ich mich jetzt doch mehr an Brote heran. Ich war letztes Jahr mit meinem Mann und lieben Freunden in Istanbul und ich fand die Stadt einfach faszinierend. Das Licht, das Wasser überall, die Menschen und nicht zuletzt das Essen haben es mir angetan. Deshalb habe ich den GU-Verlag auch um ein Rezensionsexemplar des ganz neuen Buchs "Meze in Istanbul" gebeten. Und dreimal dürft Ihr raten: am Wochenende gibt es Meze! Ich werde Euch noch ganz sicher mit all den guten Rezepten zuposten und Euch das Buch ausführlich vorstellen. Das Pide ist schon einmal supereinfach herzustellen und schmeckt ganz ganz lecker! Fluffig, saftig und wirklich wie in Istanbul frisch erstanden!


Zutaten

für 1 Brot

für den Teig
  • 450 g Mehl
  • 2 Teel. Salz
  • 1 Würfel frische Hefe (42 g)
  • 300 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Zucker
  • 1 Essl. Olivenöl
  • 2 Essl. Sesamsamen
  • 1 Essl. Schwarzkümmelsamen

Zubereitung

Das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz vermischen. Die Hefe in 300 ml lauwarmem Wasser auflösen und zur Mehlmischung geben. Alles 8 Minuten mit den Knethaken zu einem sehr klebrigen Teig verkneten. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig mit eingeölten Händen auf das Blech geben und zu einem flachen Fladen verteilen. Den Teig zugedeckt weitere 20 Minuten gehen lassen. Inzwischen den Backofen aus 230 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Das Ei mit dem Zucker und dem Olivenöl verrühren. Mit eingeölten Fingern Vertiefungen in den Fladen drücken. Den Teig mit der Eimischung bestreichen und mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Das Fladenbrt ca. 15 - 18 Minuten goldbraun backen. Ein wenig abkühlen lassen und in Ecken schneiden. Yummi!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :