2. Juni 2015

Hummus          

Natürlich muss es zu dem leckeren Pide auch leckeren Hummus geben. Auch dieses Rezept ist aus dem tollen Buch "Mezze in Istanbul". Ich habe Euch hier das Originalrezept gepostet, allerdings sei im Vertrauen gesagt, dass der Hummus auch toll schmeckt mit Kichererbsen aus der Dose, dann muss man nicht schon am Vortag daran denkten, Kichererbsen einzuweichen und kann auch ganz spontan Hummus fabrizieren. Außerdem mag ich auch sehr gerne etwas Kreuzkümmel in meinem Hummus. Ich weiß allerdings nicht, ob dass dann noch "istanbulisch" ist...


Zutaten

für die Sesampaste

für 6 Personen
  • 350 g getrocknete Kichererbsen
  • 3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Saft von 2 Zitronen
  • 150 g Sesammus (Tahin)
  • 2 Essl. Olivenöl
  • Chiliflocken zum Garnieren (Pul Biber)

Zubereitung

Am Vortag die Kichererbsen in reichlich Wasser einweichen und über Nacht stehen lassen. Am Zubereitungstag die Kichererbsen in ein Sieb abgießen. Wenn sie gut abgetropft sind, in einen Topf mit Wasser geben und ca. 90 Minuten weichkochen. Abkühlen lassen.

Die Kichererbsen mit dem Stabmixer fein pürieren. Den geschälten Knoblauch durch eine Knoblauchpresse zur Kichererbsenmasse pressen. Salz, Zitronensaft und Tahin zugeben und alles noch einmal mit dem Pürierstab durchmixen. Wenn die Masse zu dick ist, etwas Wasser zugeben. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

Den Hummus auf kleinen Tellern anrichten und mit einem Löffel in die Mitte jeweils eine kleine Mulde drücken. Diese dann mit etwas Olivenöl füllen und mit Chiliflocken bestreuen.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :