6. August 2015

Blaubeer‑Swirl-Cheesecake

Ich hoffe, ich gehe Euch nicht auf den Keks mit meinen ganzen Cheesecakes. Aber ich kann einfach nicht anders. Wenn ich ein neues Käsekuchenrezept sehe, muss ich es einfach ausprobieren. Und bei diesem hier wusste ich direkt, dass es der Knaller wird: Vollkorn-Keksboden, darüber üppiger Frischkäse-Cheesecake und dazu gibt es auch noch einen fruchtigen Blaubeer-Swirl. Yummi!! Dieser Kuchen ist zudem super easy und schnell gemacht. Was will man mehr? Das Rezept ist aus der Sweet Dreams April/Mai 2015, ich habe es nur ganz leicht variiert.

Zutaten

für etwa 12 Stücke

für den Boden
  • 300 g Vollkornkekse
  • 140 g flüssige Butter
für den Cheesecake
  • 800 g Frischkäse
  • 200 g Zucker
  • 3 Essl. Mehl
  • 2 Teel. Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 200 g Sauerrahm
für den Blaubeer-Swirl
  • 200 g Blaubeeren
  • 50 g Zucker
  • etwas frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Teel. Stärke
  • 1 Essl. Wasser

    Zubereitung

    Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine quadratische Backform (ca. 25 x 25 cm) mit Backpapier auslegen. Die Kekse zerkrümeln und mit der Butter vermischen. Die Masse in die Form drücken und etwa 10 Minuten vorbacken.

    Die Heidelbeeren mit Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben und sacht aufkochen lassen. Den Teel. Stärke in 1 Essl. Wasser auflösen und unter die Beeren rühren. Abkühlen lassen.

    Die Zutaten für den Cheesecake verrühren, auf den Teigboden gießen und glatt streichen. Die Beeren schlierenartig unterziehen. Den Kuchen weitere 10 Minuten backen. Dann die Ofentemperatur auf 110 °C Ober-/Unterhitze verringern und den Cheesecake weitere 30 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und den Kuchen 60 Minuten im geschlossenen Ofen ruhen lassen. Dann bei offener Tür vollständig auskühlen lassen. Dann bis zum Anschneiden in den Kühlschrank geben.

    Yummi!!!

    VIEL SPASS wünscht...

    Paulas Frauchen





    Druckversion

    Kommentare :

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Bloggerin,

    ich habe vor dem Wochenende das super interessante Rezept für den Blueberry-Swirl Cheesecake entdeckt und wollte diesen nachbacken.

    Jedoch war die Cheesecake-Creme so fest, dass ich den Swirl nicht unterheben konnte. Ich habe mich aber genau an das Rezept gehalten....
    Um siche rzu gehen, dass der Kuchen beim Backen auch fest wird, habe ich zuletzt die Blueberry Sauce komplett untergezogen. Dann sah der Kuchen abe rnicht mehr so schön aus. Die Backzeit betrug fast 2 stunden bei ca. 12C Umluft... :-(

    Wo lag wohl mein Fehler?

    Liebe Grüße, Carina

    Paulas Frauchen hat gesagt…

    Liebe Carina,

    erst einmal freue ich mich natürlich sehr, dass Du den Kuchen nachgebacken hast. Um so ärgerlicher, dass es bei Dir nicht so gut funktioniert hat.

    Die Cheesecake-Masse ist ziemlich fest, weil fast ausschließlich Frischkäse verwendet wird. Nur durch die Eier (ich habe große Eier verwendet) und die saure Sahne wird die Masse weicher, wenn man sie ausgiebig rührt. Dann kann man die Creme auf den Boden gießen.

    Um die Blueberry-Sauce unterzu"swirlen" setzt man die Sauce einfach esslöffelweise auf die glatt verstrichene Cheesecake-Masse auf dem Kuchen und verzieht die Tupfen mit einer Gabel nur leicht.

    Der Cheesecake kommt einem nach der Backzeit noch sehr flüssig vor. Aber so muss das sein. Der Kuchen stockt durch das langsame Abkühlen im Ofen, bei Raumtemperatur und dann im Kühlschrank nach. Ich liebe Cheesecake, der kühlschrankkalt ist und daher mache ich einen Cheesecake immer am Vortag und lasse ihn dann über Nacht im Kühlschrank durchziehen. Dann ist er auf jeden Fall fest und perfekt!

    Ich hoffe, ich konnte Dir ein bisschen weiterhelfen. Mir liegt es sehr am Herzen, dass das Ergebnis beim Nachbacken auch perfekt ist.

    Ganz liebe Grüße,

    Anja

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Anja,

    ganz vielen lieben Dank.

    Ich war gerade bei der Stäbchenprobe skeptisch, weil der Kuchen noch "flüssig" war. Dann lasse ich den nächstes Mal auskühlen und sehe dann ja das ergebnis.

    Vielen Dank und ganz liebe Grüße,
    Carina

    Paulas Frauchen hat gesagt…

    Liebe Carina,

    total gerne! Hoffentlich klappt es dann beim nächsten Mal perfekt! Das würde mich riesig freuen!

    Ganz liebe Grüße,

    Anja

    Anonym hat gesagt…

    Köööööstlich!!!! LG Sibylle

    Paulas Frauchen hat gesagt…

    Liebe Sibylle,
    hast Du den Kuchen nachgebacken? Das würde mich aber riesig freuen!!!;-)
    Ganz liebe Grüße
    Anja