14. August 2015

Pflaumen‑Filoteig‑Tarte mit Quarkcreme

Ich freue mich ja immer sehr, wenn ich eine völlig neue Rezeptidee entdecke. Daher musste ich diese Pflaumentarte natürlich direkt ausprobieren! Statt des "üblichen" Hefe- oder Quark-Ölteigs unter den Pflaumen findet sich hier ein knusprig-zarter Filoteig. Das Ganze wird gekrönt von herrlich-leichter Quarkcreme, in der die saftigen Pflaumen sanft gebettet sind. Herrlich!! Am besten genießt man diese Tarte ganz frisch noch lauwarm mit ein wenig Vanilleeis oder frisch geschlagener kühler Sahne! Ein Gedicht!!! Unbedingt ausprobieren!! Das Rezept ist aus der aktuellen Sweet Dreams 04/2015.

Zutaten

für eine Tarte von ca. 26 cm Durchmesser

für den Teig
  • 1 Paket (ca. 300 g) Filoteig aus dem Kühlregal
  • 60 g zerlassene Butter
für Quarkcreme und Belag
  • 40 g und 10 g zerlassene Butter
  • 3 Eier
  • 200 g Quark
  • 2 Essl. Weizengrieß
  • 2 Essl. Zitronensaft
  • 75 g Zucker
  • etwas Vanillemark
  • 1 Prise Salz
  •  6-8 Pflaumen
  • etwas Puderzucker zum Bestreuen (ca. 1 Essl.)

Zubereitung

Die Tarte-Form fetten und die Filoteigblätter einzeln leicht über den Rand lappend einlegen. Dabei jedes Blatt mit flüssiger Butter bestreichen. Die überstehenden Teigränder zum Schluss abschneiden.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Quarkmasse die Eier trennen. Die Eigelbe mit Quark, Grieß, Zitronensaft, Zucker und Vanillemark glattrühren. 40 g flüssige Butter kurz unterrühren. Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und in zwei Etappen unter die Eigelbmasse unterheben. Die Creme auf dem Filoteigboden verteilen und glatt streichen.

Die Pflaumen waschen, entsteinen und in 1/4-Spalten schneiden. Auf der Creme verteilen und mit den restlichen 10 g flüssiger Butter bestreichen. Die Tarte mit Puderzucker bestreuen und im Ofen ca. 45 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und am besten noch lauwarm mit etwas Vanilleeis oder angeschlagener Sahne servieren. LECKER!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :