26. Januar 2016

Orientalische Orangentorte

Ein Orangenkuchen wie aus 1001 Nacht! Er erhält seine Raffinesse durch eine selbst gemachte Orangenmarmelade, die sowohl in den Teig kommt als auch als Glasur dient. Aber das ist nicht alles. Zusätzlich wird noch ein Orangensirup zubereitet, mit dem der Kuchen ausgiebig getränkt wird. Und auch die in dem Sirup kandierten Orangenscheiben machen die Torte zu etwas ganz besonderem. Dazu noch etwas Kardamom und ein Hauch Zimt, schon ist die Verführung perfekt! Auch diesen köstliche Kuchen habe ich in dem Backbuch von Aviv Koriat gefunden, das man in seiner Kuchenmanufaktur in Weimar kaufen kann. Eine absolute Empfehlung!!!

Zutaten

für eine Torte von 26 cm Durchmesser

für die Orangenmarmelade
  • 3 Orangen
  • 200 ml frischer Orangensaft
  • 100 g Zucker
  • 1 Zitrone
  • die Kerne aus 3 Kardamomkapseln
  • 1 Zimtstange
trockene Zutaten für den Kuchenteig
  • 100 g feine Kokosraspeln
  • 140 g Mehl
  • 270 g Hartweizengrieß
  • 20 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Backpulver
feuchte Zutaten für den Kuchenteig
  • 100 g Zucker
  • 6 Eier
  • 200 ml neutrales Pflanzenöl
  • 360 ml frisch gepresster Orangensaft
  • Abrieb der Schale einer ganzen Orange
  • 130 g Orangenmarmelade (s.o.)
für den Sirup
  • 500 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Orange, in möglichst dünne Scheiben geschnitten
für die Glasur
  • 2 Essl. Orangenmarmelade (s.o.)
  • 1 Essl. Wasser

    Zubereitung

    Zuerst wird die Orangemarmelade zubereitet. Dafür die Orangen gründlich waschen und in möglichst kleine Würfel schneiden. Die Würfel mit den anderen Zutaten in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und dann auf kleiner Stufe 1 Stunde köcheln lassen, bis die Marmelade leicht angedickt ist und die Orangenstückchen weich sind.

    Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun für den Kuchen alle feuchten Zutaten in einer großen Schüssel miteinander verrühren. In einer zweiten Schüssel alle trockenen Zutaten vermischen (das Mehl sieben) und diese nach und nach zum feuchten Teig geben und unterrühren. Den Teig in die mit Backpapier ausgelegte Springform geben und ca. 45 Minuten backen. Der Kuchen ist fertig, wenn er auch in der Mitte komplett stabil ist.

    Während der Kuchen im Ofen ist, wird der Sirup zubereitet. Dafür alle Zutaten in einem kleinen Topf auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Orangenscheiben weich sind.

    Sobald der Kuchen aus dem Ofen geholt worden ist, diesen an vielen Stellen mit einem Schaschlikstäbchen bis fast zum Boden einstechen. Dann einen Teil des Sirups darüber löffeln. Schön langsam, damit der Kuchen den ganzen Sirup "trinken" kann. Diesen Vorgang mehrmals wiederholen, bis der Sirup komplett verbraucht ist. Am Schluss die Orangenscheiben dekorativ auf dem Kuchen verteilen. Zwei Esslöffel Orangenmarmelade mit einem Esslöffel Wasser verrühren und den Kuchen damit glasieren.

    VIEL SPASS wünscht...

    Paulas Frauchen







    Druckversion

    Keine Kommentare :