1. Oktober 2016

Hefeteilchen mit Pflaumen, Ziegenkäse und Pinienkernen




Ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber so lange es noch so schön sommerlich war, hatte ich noch gar nicht richtig Lust auf Pflaumenkuchen. Jetzt, wo tatsächlich die ersten kühleren Tage kommen, muss ich das natürlich ganz schnell nachholen. Dafür sind diese köstlichen und supereinfachen Hefefladen genau das richtige! Auf unserem Baum hingen auch noch ein paar späte Mirabellen, die haben sich auch ganz toll auf den Küchlein gemacht! Die Kombination mit Ziegenfrischkäse, Pinienkernen und Honig ist wirklich raffiniert und einmal etwas ganz anderes! Wie ein Kurzurlaub in Griechenland! Das Rezept ist aus der Living at home 7/2016.

Zutaten

für 6 Teilchen

für den Teig
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • 10 g Hefe
  • 30 g Zucker
  • 150 ml lauwarme Milch
  • 1 Ei
  • 50 g flüssige Butter
für den Belag
  • 400 g Pflaumen
  • 150 g Ziegenfrischkäse
  • 30 g Pinienkerne
  • 4-5 El. flüssiger Honig
  • Puderzucker

Zubereitung

Die Hefe gemeinsam mit dem Zucker in der lauwarmen Milch auflösen. Die Hefemilch zu den übrigen Teigzutaten in eine große Rührschüssel geben und mit der Maschine 8 Minuten zu einem glatten Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Pflaumen halbieren, entsteinen und in mundgerechte Stücke teilen. Den Teig noch einmal kräftig durchkneten und in 6 gleich große Stücke teilen und zu Fladen ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit Frischkäse bestreichen. 10 Minuten gehen lassen. Die Pflaumen auf den Fladen verteilen und andrücken. Zum Schluss die Pinienkerne drüberstreuen.

Die Fladen auf der untersten Schiene ca. 20 Minuten backen.

Auf einem Gitter leicht auskühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben und mit Honig beträufeln. Mit kühler geschlagener Sahne noch leicht warm servieren. Lecker!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :