21. Oktober 2016

Saftiger Schokoladen-Haselnusskuchen mit Ganache-Topping



Dieses kleine Schokoladentörtchen hat es in sich! Der Kuchen ist ganz ohne Mehl gebacken und daduch ganz besonders saftig und lecker. Die gemahlenen Haselnüsse im Teig geben Stand und Geschmack. Wer diese fein-nussige Note noch unterstreichen möchte, kann die gemahlenen Haselnüsse noch kurz in einer Pfanne ohne Fett unter Rühren anrösten, bis sie duften. Herrlich! Und on top gibt es noch eine ultra-cremige Schokoladenganache. Verführung pur! Im Kühlschrank ist dieses Törtchen über eine Woche haltbar. Allerdings wird es kaum so alt werden ;-)!!! Die Rezeptidee stammt aus der Sweet Dreams 5/2015.

Zutaten

für eine kleine Springform von etwa 20 cm Durchmesser

für den Teig
  • 100 g Butter
  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 4 Eier
  • 75 g brauner Zucker
  • 50 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Prise Salz
für das Ganache-Topping
  • 100 g Sahne
  • 100 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Die Butter in einem Topf schmelzen und vom Herd ziehen. Die Schokolade hacken, zur Butter geben und unter Rühren darin schmelzen. Ein wenig abkühlen lassen.

Die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Zucker ca. 5 Minuten dickcremig aufschlagen. Die Eiweiße mit Salz steifschlagen. Die Schoko-Buttermasse zur Eigelbmasse geben und unterrühren. Die gemahlenen Nüsse zügig einrühren. Den Eischnee mit einem Teigspatel vorsichtig in zwei Portionen unterheben. Die Masse in die Springform füllen und glattstreichen. Ca. 35-40 Minuten backen. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Für die Ganache die Sahne in einem kleinen Topf erhitzen. Die Schokolade fein hacken und in eine Schüssel geben. Die heiße Sahne darüber gießen und kurz ziehen lassen. Den Kuchen vorsichtig aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte setzen. Die Schokoladensahne glattrühren und auf die Torte gießen. Dass dabei etwas über den Rand fließt ist o.k. Leicht verstreichen und fest werden lassen.

Yummi!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Kommentare :

falkkochblog.de hat gesagt…

Ich sage: Saftiger gehts nicht.

Anonym hat gesagt…

Hallo☺. Wie viel Zucker benötige ich?

Paulas Frauchen hat gesagt…

Oh wie peinlich! Es sind 75 g brauner Zucker! Ich habe es schon schnell im Rezept verbessert! Vielen lieben Dank für die Nachfrage!
Liebe Grüße
Anja

Paulas Frauchen hat gesagt…

Vielen lieben Dank für den netten Kommentar! Das geht runter wie Öl ;-).
Liebe Grüße
Anja

Anonym hat gesagt…

Hallo Anja. Dankeschön für die schnelle Antwort. Ich hatte schon 100g reingetan. 😊. Ich folge Ihrem Blog schon seit Monaten. Tolle Rezepte die mir immer gelingen. Dankeschön. Ostfriesenkind

Paulas Frauchen hat gesagt…

Hallo!
100 g Zucker haben bestimmt auch gepasst! ;-), da hatten Sie schon das richtige Gefühl! Ich freue mich riesig zu hören, dass Sie meine Rezepte ausprobieren und dass sie gelingen! Das ist für mich das allerschönste Kompliment!
Lieben Dank und liebe Grüße
Anja

Anonym hat gesagt…

Hallo:). Der Kuchen ist gelungen und war sehr sehr lecker. Sehr lange nach meinem Lieblingsrezept eines Schokokuchens gesucht und endlich gefunden. LG Ostriesenkind

Paulas Frauchen hat gesagt…

Hallo:).
Das freut mich riesig!!!! Ganz ganz lieben Dank für die Rückmeldung:-)
Ein wunderschönes sonniges Wochenende!
LG Anja