2. September 2014

Hefezopf mit Butter und Zimtzucker

Ich liebe frisches, saftiges Hefegebäck und dies ist mein absolutes Lieblingsrezept für Hefeteig. Es ist einfach idiotensicher und der Teig schmeckt hervorragend (auch roh ;-), aber Vorsicht, von zu viel gibt es Bauchweh!). Ich habe hier das Gebäck mit einer eingearbeiteten Schicht Butter und Zimtzucker verfeinert. Das ist natürlich nicht nötig. Einfach so schmeckt der Hefezopf auch ganz toll und man kann ja was leckeres draufschmieren! Aber dran denken: ganz frisch schmeckt Hefegebäck einfach am allerbesten!!!

Zutaten

für einen Hefezopf, ca. 20 Scheiben

Für den Hefeteig:
  • 1 Päckchen frische Hefe (42 g)
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 80 g Butter, zimmerwarm
  • 500 g Mehl
  • 1 Ei
  • 70 g Zucker
  • 1 Prise Salz
Für die Füllung:
  • 80 g Butter
  • 50 g Zimtzucker (in 50 g Zucker 1 1/2 Teel. Zimt geben und das ganze verrühren)
Für die Deko:
  • 1 verquirltes Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker

Zubereitung

Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen. In der Rührschüssel Mehl, Butter, Zucker, Salz, das Ei und die Hefemilch gründlich verkneten (Die Maschine mindestens 8 Minuten kneten lassen!!!) Danach die Schüssel mit einem feuchten Küchentuch abdecken und den Teig ca. 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Nun den Teig nochmals leicht kneten und in drei gleich große Stücke teilen. Die Stücke jeweils zu einer Teigrolle formen und diese zu einem flachen Rechteck ausrollen. Dieses Rechteck mit weicher Butter  bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen und den Teig vorsichtig wieder von der langen Seite her aufrollen. Die so entstandenen drei Teigrollen zu einem Zopf flechten.

Den Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und mit einem Tuch abgedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Inzwischen den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Hefezopf mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Das Gesamtkunstwerk nun ca. 30 Minuten im Backofen backen. Immer ein Auge auf den Zopf haben. Wenn er zu braun wird, das Gebäck mit Alufolie abdecken. Den Zopf herausnehmen und warm genießen! YUMMI!!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion

Keine Kommentare :