16. Dezember 2014

Slutty Brownie

Dieser Kuchen ist einfach der Knaller. Nicht nur, dass der Brownie-Teig wunderbar schokoladig-matschig ist, genau wie er sein sollte...sondern im Inneren verbergen sich auch noch mürbe Oreo-Kekse. Der Boden besteht zu allem Überfluss noch aus selbst gebackenem Chocolate-Chip Cookie. Mehr geht einfach nicht! Und dieser Schoko-Brownie passt auch hervorragend auf den vorweihnachtlichen Kaffeetisch!! Das Rezept habe ich in meiner ersten Lecker-Bakery (N° 3 2012) gefunden und bin immer noch begeistert!! Yummi!!!

Zutaten

für eine rechteckige Springform von ca. 25x25 cm (ergibt ca. 20 Brownies)

für den Cookie-Teig
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (M)
  • 175 g Mehl
  • 1 Teel. Backpulver
für den Brownie-Teig
  • 200 g Zartbitterkuvertüre
  • 250 g Butter
  • 3 Eier
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 75 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  •  und dazu 250 g Oreo-Kekse

Zubereitung

Zunächst für den Cookie-Teig die Schokolade hacken. Dann Butter, Zucker und die Prise Salz weißcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander unterrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver mischen und in mehreren Portionen ebenfalls unterrühren. Zum Schluss die Schokolade unterheben. Den Teig in die zuvor mit Backpapier ausgelegte Backform streichen.

Den Ofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für den Brownie-Teig die Kuvertüre mit der Butter im Wasserbad schmelzen und dann ein wenig abkühlen lassen. Die Eier zusammen mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Die Schokoladenbutter unterrühren. Das Mehl zusammen mit der Prise Salz ebenfalls untermischen.

Die Oreos auf dem Cookie-Teig verteilen. Dann vorsichtig den Brownie-Teig darauf streichen. Den Kuchen nun für ca. 30-35 Minuten backen. Das Innere des Brownies soll noch leicht matschig bleiben (vielleicht kommt ja daher der Name Slutty...).

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion

Keine Kommentare :