4. Januar 2015

Käsekuchen mit Pfirsich-Rosmarin-Gelee

Nach der ganzen Plätzchenbäckerei in der Weihnachtszeit hat sich mein Mann einen Kuchen gewünscht. Diesen Wunsch erfülle ich ihm natürlich gerne und backe ihm gleich seinen Lieblings-Cheesecake mit supercremigem Inneren und einem ganz raffinierten Rosmarin-Pfirsich-Topping.  Yummi! Das Rezept ist aus dem tollen Buch "Anniks göttliche Kuchen" von Annik Wecker. Das Buch findet Ihr auch bei meinen Buchempfehlungen.

Zutaten

für einen Kuchen von 26 cm Durchmesser

für den Boden
  • 100 g Zwieback
  • 75 g gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
  • 60 g flüssige Butter
für die Füllung
  • 100 g weiße Schokolade
  • 1000 g Doppelrahm-Frischkäse
  • 270 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille (oder das Mark einer ausgekratzten Vanilleschote)
  • 6 Essl. frisch gepresster Zitronensaft
  • Abgeriebene Schale von einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • 4 Eier
  • 50 g Mehl
für den Guss
  • 280 g saure Sahne
  • 50 g Zucker
  • 1 Messerspitze gemahlene Vanille (oder das Mark von einer 1/2 ausgekratzten Vanilleschote)
für das Gelee
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Dose Pfirsiche
  • 75 g Zucker
  • 3 Essl. frisch gepresster Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • 2 Rosmarinzweige

Zubereitung

Zunächst für den Boden den Zwieback fein mahlen. Die gemahlenen Mandeln oder Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, bis sie duften. Die Butter in der Mikrowelle kurz schmelzen und unter die Zwiebackbrösel und die gerösteten Nüsse rühren, bis alles gut durchfeuchtet ist. Dann die Mischung auf dem Springformboden verteilen, der mit Backpapier ausgelegt wurde und mit den Fingern fest andrücken. Den Backofen auf 130°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für die Cheesecake-Füllung die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen. In der Küchenmaschine Frischkäse, Zucker, Salz, Vanille, Zitronensaft und -abrieb glattrühren. Die Schokolade unterrühren, dann einzeln die Eier und zum Schluss das Mehl zufügen und verrühren. Dabei nicht zu lange rühren, sonst wird zu viel Luft eingerührt und der Kuchen fällt nach dem Backen zusammen. Die Käsemasse vorsichtig auf dem Boden verteilen. Den Kuchen 50-60 Minuten backen.

5 Minuten vor Ende der Backzeit den Guss auf dem Kuchen verteilen. Für diesen die saure Sahne mit dem Zucker und der Vanille verrühren. Den Kuchen die letzten 5 Minuten mit dem Guss zu Ende backen. Den Backofen nicht öffnen und den Kuchen im Ofen zwei Stunden ruhen lassen. Danach den Kuchen aus dem Ofen nehmen und bei Raumtemperatur ganz abkühlen lassen.

Für das Gelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Pfirsiche abtropfen lassen und mit Zucker, Salz und Zitronensaft mit Hilfe des Stabmixers fein pürieren. die Masse in einen kleinen Topf geben. Die Rosmarinzweige zufügen und alles kurz aufkochen lassen. Dabei nicht zu viel rühren, weil sonst der Rosmarin seine Nadeln verliert. Den Topf vom Feuer nehmen und abschmecken. Je nach gewünschter Rosmarinnote den Zweig in dem Gelee belassen oder entfernen. Die ausgedrückte Gelatine in das heiße Püree rühren und die Masse dann etwas abkühlen lassen. Dass Gelee dann auf dem Kuchen verteilen und diesen mindestens 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Den Kuchen erst dann aus der Form lösen und servieren. LECKER!!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen


Druckversion

Kommentare :

Hannes hat gesagt…

Mann, das sieht gut aus!!

Paulas Frauchen hat gesagt…

Vielen Dank für die Blumen!!
Paulas Frauchen