19. Juni 2015

Rhabarberlikör

Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich liebe Rhabarber in allen Varianten. Aber ein Likörchen aus Rhabarber hatte ich noch nie gemacht und war daher ganz besonders neugierig. Und ich muss sagen, es schmeckt erschreckend gut. Der Rhabarber kommt geschmacklich ganz groß raus und man muss aufpassen, dass man nicht zu oft das Gläschen wieder füllt. Hicks! Man kann ihn pur genießen oder auf Eis und was ich am Leckersten finde: mit rosa Sekt aufgefüllt. Dann noch eine Himbeere ins Glas... Ein perfekter Aperitif für ein Sommerfest. Prost!!

Zutaten

für 1 Liter

für den Likör
  • 1 kg Rhabarber
  • 350 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 0,75 l Wodka

Zubereitung

Den Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. In einem großen Gefäß mit Deckel die Rhabarberstücke mit dem Puder- und Vanillezucker vermengen und 3 Tage ziehen lassen. Dann das Ganze mit dem Wodka auffüllen und eine weitere Woche geschlossen stehen lassen. In dieser Zeit täglich einmal umrühren. Dann alles durch ein kleinmaschiges Sieb abseihen und in eine schöne Flasche abfüllen.

Der Likör schmeckt solo aber auch hervorragend mit Sekt aufgegossen. Hicks!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :