3. September 2015

Buchweizen‑Sesam Buns & Klassiksauce

aus "Better Burger" von Ruben Wester-Ebbinghaus (s.u.)


Mit selbstgemachten Burgern kann ich immer meine ganze Familie glücklich machen! Sie haben mit den "Pappdingern" der Burger-Ketten aber auch gar nichts gemein: die Buns sind selbst gebacken, das Bio-Rind wird von Hand geformt und mit Liebe gegrillt. Die Burger-Sauce wird sorgfältig aus Lieblings-Zutaten angerührt und gekrönt wird das Ganze mit frischem Salat aus dem Garten. Yummi!

Zutaten für die Buchweizen-Sesam Buns

für 8 Buns

für den Teig
  • 400 g Weizenmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 160 ml Wasser
  • 50 g Magermilchpulver
  • 30 g Zucker
  • 25 g Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Salz
zum Einstreichen der Buns
  • 1 Ei
  • 1 Teel. Zucker
  • 1 Essl. Olivenöl
  • 2 Essl. Sesamsamen

Zubereitung

Die Mehle, Milchpulver, Zucker und Hefe in eine Rührschüssel geben. Das Ei und 160 ml Wasser (ich habe zimmerwarmes Wasser genommen) zufügen. Alles mischen und 8 Minuten langsam mit der Maschine kneten lassen. Dann das Salz zugeben und eine weitere Minute kneten lassen.

Den Teig zu einer Kugel formen, leicht bemehlen und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Den Backofen inzwischen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Den Teig zu 8 Buns formen (ein Tipp von mir: macht die Buns schön flach, weil sie beim Backen noch ordentlich aufgehen. Ich hatte sie zu rund gemacht und daher waren meine Burger hinterher ganz schön hoch und mussten mit einem Stäbchen zusammengehalten werden, was dem Geschmack aber natürlich nicht geschadet hat, aber es gab einige Kleckereien beim Essen ;-)) und diese auf dem Backblech verteilen. Im Buch werden die Buns nun gebacken und hinterher mit Sesamöl bestrichen und mit Sesam bestreut. Das gefiel mir aber nicht so, weil die Buns dann sehr rutschig waren durch das Öl und die Sesamkörner nicht auf dem Bun gehalten haben. Daher ist meine Variante, die Buns vor dem Backen einzustreichen: hierfür das Ei mit dem Zucker und dem Olivenöl verrühren. Die Buns mit der Eimischung bestreichen und mit dem Sesam bestreuen. Die Buns dann ca. 25 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Die Buns vor dem Aufschneiden und Verzehr mindestens 1 Stunde auskühlen lassen.

Zutaten für die Klassiksauce

  • 2 Gewürzgurken
  • 12 Essl. Ketchup
  • 12 Essl. Mayonnaise
  • 1/2 Teel. Rauchsalz

Zubereitung

Die Gewürzgurken in kleine Würfel schneiden. Die Gurken in einer Schüssel mit Ketchup, Mayonnaise und dem Rauchsalz verrühren. Fertig! Lecker!

Ich danke dem Südwest-Verlag sehr herzlich, dass er mir ein Rezensionsexemplar dieses köstlichen Buchs zur Verfügung gestellt hat.

Better Burger
von Ruben Wester-Ebbinghaus
Verlag: Südwest
Erscheinungsdatum: 18.05.2015
Ausstattung: Paperback, Fleobroschur
ca. 50 Farbfotos
16,99 €
ISBN: 978-3-517-09373-4

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen






Das Buch:

Als mir der südwest-Verlag das Buch "Better Burger" von Ruben Wester-Ebbinghaus zum Testen zur Verfügung gestellt hat, habe ich mich sehr gefreut, weil das Buch eben genau zeigt, wie man das Gourmetburger-Erlebnis auch zu Hause keieren kann. Enthalten sind z.B. Burger-Rezepte mit Blue-Cheese, Seelache-Wasabi-, Halloumi- oder Avocado. Tipps und Tricks zum richtigen Grillen gibt es natürlich auch und abgerundet wird das Ganze mit Rezepten für Kuchen, Nachspeisen und gesunde Drinks, die perfekt zu einem Burger-Abend mit Gästen passen.



Ruben Wester-Ebbinghaus bereitet in seinen beiden Münchener Restaurants "Holy-Burger" frische Bio- und Veggie-Burger zu und macht mit seinen Edelburgern den Fast-Food-Ketten erfolgreich Konkurrenz. Das freut mich besonders, weil er als Quereinsteiger eigentlich von Haus aus Diplom-Kommunikationswirt ist und sich dafür entschieden hat, seine Leidenschaft für frische Burger aus besten Zutaten zu seinem Beruf zu machen. Daran sieht man mal wieder, dass echte Leidenschaft belohnt wird. Ich hoffe, das wird mir mit meinem geplanten Café auch so gehen ;-).

Jedenfalls kann man aus diesem Buch jede Menge Ideen und Anregungen mitnehmen, wie man den perfekten Burger kreieren kann, auch wenn man in seinen Augen diesem Ziel schon sehr nahe gekommen ist.  Zum Beweis möchte ich Euch die tollen Buchweizen-Sesam-Buns und die leckere und super-einfache Klassiksauce aus dem Buch vorstellen. Nachmachen wird unbedingt empfohlen!!

Druckversion

Keine Kommentare :