4. November 2015

Peanutbutter Cheesecake & jede Menge Lindt-Schokolade


Wer von Euch Snickers mag und Cheesecake ist bei diesem Kuchen goldrichtig. Er ist die perfekte Verbindung aus beidem und ich liebe ihn!!! Im Boden befinden sich Oreo-Kekse und kleine Stückchen gesalzene Erdnüsse. Und auf die supercremige Peanutbutter-Cheesecaekfüllung wird dann auch noch dekadent leckere Vollmilchschokoladencreme gestrichen. Der Hammer. Natürlich darf man beim Genuss auf gar gar keinen Fall an die Kalorien denken. Aber wer tut das schon, wenn man ein Stück von diesem genialen Kuchen auf dem Teller hat?

Als Deko für meinen Cheesecake habe ich aus gegebenem Anlass Creola-Pralinen von Lindt benutzt. In manchen Momenten genieße ich das Foodblogger-Leben ja ganz besonders. Z.B., wenn einem Probierpakete von Lieblingsmarken ins Haus schneien. Als wir aus dem Herbsturlaub nach Hause kamen, lagen vor unserer Haustüre zwei Pakete von Lindt. Schon war die Trauer über den vergangenen Urlaub verflogen und es durfte Schokolade geschlemmt werden. In einem Päckchen waren alle möglichen Creola-Kreationen, die sich durch kleine echte Kakaonibs auszeichnen, und im anderen befanden sich Hello-Leckerein. Vor allem auf die neuen Sorten war ich natürlich gespannt. Und ich muss gestehen, ich habe eine neue Lieblingsschokolade und zwar Hello Sweet Popcorn.



Erst dachte ich Schokolade und Popcorn, geht das zusammen? Aber nach dem ersten Bissen war ich hin und weg. Wenn Ihr wie ich gerne Nippon mögt, könnt Ihr dieser Schokolade ganz sicher auch nicht widerstehen, denn sie ist quasi die perfekte Kombi aus den Cornpops und feiner Lindt-Schokolade. Einfach yummi! Von Creola fand ich die neue Tafel Ek Chuah am Leckersten. Die echten soft-knackigen Cacao-Nibs sind in feiner Nuss-Nougat-Creme eingebettet und mit Vollmilchschokolade umhüllt. Lecker! Fast so gut wie echte belgische Pralinen!

So, ich hoffe, Ihr verzeiht mir meinen Schokoladenexkurs, so ist das mit Schokoholics. Nun geht es auch schon ratzfatz zum Rezept für den genialen Cheesecake. Übrigens ein Rezept aus dem neuen tollen Buch von Linda Lomelino: "Lomelinos Backen", das ich Euch natürlich auch noch mit weiteren Rezepten ausgiebig vorstellen werde.

Zutaten

für eine Springform von ca. 24 cm Durchmesser

für den Keksboden
  • 150 g Oreo-Kekse
  • 100 g geröstete, gesalzene Erdnüsse
  • 30 g Butter
für die Cheesecake-Füllung
  • 600 g Frischkäse
  • 250 g Erdnussbutter
  • 110 g heller Muscovado-Zucker
  • 140 g weißer Zucker
  • 1 Teel. Vanilleextrakt
  • 3 Eier
  • 175 ml Sahne
für die Schokoladencrème
  • 150 g Vollmilchschokolade
  • 150 ml Sahne
  • 50 g Erdnussbutter
  • 25 g Butter
  • 100 g saure Sahne
  • 30 g Butter
für die Deko
  • Creola-Pralinen von Lindt

    Zubereitung

    Für den Keksboden den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden. Kekse und Erdnüsse zusammen im Blitzhacker fein mahlen. Die Butter schmelzen und gründlich mit den Bröseln vermischen. Die Bröselmischung auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken. Dabei einen Rand formen. Den Boden 10 Minuten vorbacken und auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

    Die Backofentemperatur auf 150 °C Ober-/Unterhitze reduzieren. Frischkäse und Erdnussbutter zu einer cremigen Masse aufschlagen. Beide Zuckerarten und Vanille zugeben und kurz unterrühren. Nun die Eier einzeln nacheinander gründlich unterschlagen. Zum Schluss die Sahne untermengen. Die Frischkäsemasse auf dem Keksboden verteilen und glattstreichen. Den Cheesecake ca. 55-70 Minuten backen, bis die Frischkäsemasse in der Mitte eben so fest ist. Dann den Ofen ausschalten und die Backofentür einen Spalt weit öffnen (Holzlöffel dazuwischen klemmen). Den Cheesecake ca. 20 Minuten in der Resthitze im Ofen belassen. Dann herausnehmen und bei Zimmertemperatur vollständig abkühlen lassen. Danach den Kuchen im Kühlschrank mindestens 4 Stunden kühl stellen.

    Inzwischen für die Schokoladencreme die Schokolade hacken und in eine Schüssel geben. Sahne, Erdnussbutter und Butter in einem Topf langsam erhitzen und über die Schokolade gießen. 30 Sekunden warten und dann alles glatt verrühren. Die Masse etwas abkühlen lassen und dann den glattgerührten Sauerrahm unterrühren. Die Schokocreme bei Zimmertemperatur abkühlen lassen, bis eine streichfähige Masse entstanden ist. Dann die Creme auf dem Cheesecake verstreichen und das Ganze mit Schokopralinen (gehackter Schokolade, gehackten Erdnüssen) garnieren. Vor dem Servieren im Kühlschrank ganz fest werden lassen (am besten über Nacht).

    VIEL SPASS wünscht...

    Paulas Frauchen





    Druckversion

    Keine Kommentare :