13. Dezember 2015

Mandel‑Stängli


Jedes Jahr probiere ich zur Weihnachtszeit neue Plätzchenrezepte aus, aber nur sehr wenige schaffen es zu Lieblingsrezepten zu werden. Diese Mandel-Stängli haben das Zeug dazu. Sie sind super-saftig und durch die fein gehackten Aprikosen nicht so süß. Die gerösteten Mandelblättchen außenrum sorgen für den nötigen Biss und ein leckeres Gebrannte-Mandeln-Aroma. Sehr sehr lecker! Das Rezept ist aus der aktuellen "Sweet Dreams", 6/2015.

Zutaten

für etwa 40 Stängli

für den Teig
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 3 Eiweiß
  • 100 g getrocknete oder Softaprikosen
  • 1 Essl. flüssiger Blütenhonig
  • 100 g Zucker
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 1 Essl. Mehl
  • 250 g geschälte und gemahlene Mandeln
  • 100 g Mandelblättchen

Zubereitung

Das Marzipan grob raspeln (geht am besten, wenn es kurz im Tiefkühler war). Das Eiweiß mit den Knethaken nach und nach unter die Marzipanmasse kneten. Die Aprikosen fein hacken. Zusammen mit dem Honig, dem Zucker, dem Aroma, dem Mehl und den gemahlenen Mandeln unter die Eiweißmasse kneten.

Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mit dem Esslöffel kleine Teigportionen entnehmen und diese mit feuchten Händen zu kleinen Stangen (ca. 9 cm lang) rollen. Die Stangen in einer Schüssel mit den Mandelblättchen wälzen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.

Die Mandel-Stängli ca. 8-10 Minuten goldgelb backen. Auf einem Gitterrost abkühlen lassen und dann in eine luftdicht schließende Dose geben.


VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen








Druckversion

Keine Kommentare :