17. Dezember 2015

Schokoladendonuts aus dem Ofen


aus "Cronuts, Donuts & Co." von Karin Iden (s.u.)

Diese hübschen Schokoladen-Donuts sind so gut angekommen, dass sie schneller weg waren, als ich gucken konnte! Originalton mein Sohn: "Na das nächste Mal musst Du aber die 3-fache Menge machen!" Und bei diesem schnellen, einfachen Rezept ist das auch gar kein Problem. Die Donuts werden einfach im Ofen gebacken und müssen nicht aufwendig frittiert werden. Die Füllung besteht aus Sahne und der Lieblingsschokolade und ist deshalb sooo lecker! Und die Schokoglasur sorgt noch für den nötigen Biss. Yummi! Da sind nicht nur die Kleinen begeistert!

Zutaten

für 12 Donuts

für den Teig
  • 75 g weiche Butter
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 2 gestrichene Teel. Backpulver
  • 150 ml lauwarme Milch
für die Füllung
  • 200 ml Sahne
  • 100 g Vollmilch-Schokolade
für die Glasur
  • 60 g Zartbitterschokolade
  • 10 g Kokosfett (z.B. Palmin)

    Zubereitung


    Für die Füllung Sahne und Schokolade in einem kleinen Topf vorsichtig erhitzen, bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Am nächsten Tag den Backofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Mulden eines Donut-Blechs leicht mit flüssiger Butter einfetten. Butter, Zucker und Vanillezucker hellcremig aufschlagen. Die Eier nacheinander gründlich unterrühren. Das ausgekratzte Mark der Vanilleschote und das Salz dazugeben. Mehl, Stärke und Backpulver in eine Extraschüssel sieben und vermengen. Die Mischung abwechselnd mit der Milch zum Teig geben und einrühren.

    Die Mulden des Donut-Blechs zu 3/4 mit Teig füllen und ca. 20 Minuten goldbraun backen. Die Donuts auf ein Gitterrost stürzen und abkühlen lassen.

    Die Schokoladensahne aufschlagen und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Die Donuts aufschneiden und die Schokoladensahne auf die Unterseiten spritzen.

    Für die Schokoladenglasur die Schokolade und das Kokosfett über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Die  Donut-Oberseiten in die Schokoladenglasur tauchen und auf die Unterseite mit der Schokoladenfüllung setzen.

    VIEL SPASS wünscht...

    Paulas Frauchen





    zum Buch:


    Schon von Cronuts gehört? Sie wurden von Dominique Ansel in New York erfunden und angeblich stehen die Leute Schlange vor seinem Laden, um einen Cronut zu ergattern. Aber um diese leckere Mischung aus Donut und Croissant zu genießen, muss man nicht nach New York fahren, man kann sie auch einfach selbst backen! Das kleine feine Buch von Karin Iden enthält jede Menge leckere Rezepte und tolle Ideen für Füllungen und Glasuren. Aber nicht nur für Cronuts, sondern auch für Donuts (im Ofen gebacken oder klassisch frittiert), Bagels sowie Süßes und Herzhaftes aus Brioche- und Croissantteig. Es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei. Ich freue mich ja immer, wenn Rezepte einfach sind und funktionieren und das war bei den getesteten Schokoladendonuts absolut der Fall.  Die Menge von Teig, Schokofüllung und Glasur passte einfach perfekt!

    Ich freue mich schon darauf, noch viele weitere Rezepte aus diesem schönen kleinen Buch auszuprobieren. Als Nächstes sind auf jeden Fall die Cronuts mit Hugo-Creme dran, die sehen einfach superlecker aus!

    Ich danke dem Südwest Verlag ganz herzlich für das Rezensionsexemplar dieses schönen Backbuchs!

    Karin Iden

    Cronuts, Donuts & Co.
    Über 50 trendige Backideen

    96 Seiten, ca. 40 Farbfotos
    Paperback, Broschur
    € 12,99
    ISBN 978-3-517-09376-5
    Veröffentlicht: 21.09.2015
    Südwest Verlag




    Druckversion

    Keine Kommentare :