9. April 2016

Rabbit´s Erdnussbutter-Tarte

aus "Sugar Girls" von Jana Henschel, Ulrike Schacht, Meike Werkmeister (s.u.)


Diese Tarte gehört absolut zu meinen Liebelingskuchen! Die cremige Erdnussbutter-Cheesecake-Füllung zergeht auf der Zunge. Dazu der knusprig-krosse Oreo-Keksboden. Nicht zu vergessen die knackig-schokoladige Ganache mit salzigen gerösteten Erdnüssen bestreut. Wirklich etwas ganz besonderes. Und das muss ich ja sagen: wenn schon viele Kalorien, dann muss es absolut der Hammer sein! Und diese Tarte ist jede Sünde wert. Man kann sich ja ausnahmsweise mit einem kleinen Stück zufrieden geben, aber "kein Kuchen ist auch keine Lösung"!!

Das Rezept ist aus dem genialen Buch "Sugar Girls", in dem 20 Frauen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz berichten, wie sie ihren Traum wahrgemacht und ein Café eröffnet haben. Da ich ja in Kürze dasselbe vorhabe, habe ich dieses Buch natürlich "verschlungen". Es gibt tolle Einrichtungstipps, geniale Do-it-yourself-Ideen und natürlich auch die Lieblingsrezepte der Sugar Girls. Und wenn alle Kuchen so toll sind wie diese Tarte, dann weiß ich, warum die Cafés zum Erfolg wurden!


Zutaten

für eine Springform von ca. 26 cm Durchmesser

für den Boden
  • 150 g Schokokekse oder Vollkornkekse (ich habe Oreos genommen)
  • 85 g geschmolzene Butter
  • 30 g Zucker
für die Füllung
  • 250 g Frischkäse
  • 250 g Erdnussbutter
  • 125 g Zucker
  • 2 Teel. Vanilleextrakt
  • 125 ml Sahne
für die Ganache
  • 60 ml Sahne
  • 15 g Butter
  • 120 g Zartbitter-Kuvertüre
  • evtl. salzige Erdnüsse

Zubereitung

Den Backofena auf 180°C Umluft vorheizen. Die Tarteform einfetten und den Boden mit Backpapier belegen. Für den Boden die Kekse zerkrümeln und gründlich mit der Butter vermengen. Den Zucker einarbeiten und die Masse auf den Boden der Springform drücken. Ca. 18 Minuten backen.

Für die Cheesecake-Füllung den Frischkäse mit der Erdnussbutter zu einer glatten Masse verrühren. Den Zucker und den Vanilleextrakt zugeben. Die Sahne schlagen und vorsichtig unter die Käsemasse heben.

Die Creme auf den Tarteboden verstreichen und alles in den Kühlschrank stellen, bis der Kuchen fest ist (mindestens 1 Stunde).

Für die Ganache die Sahne mit der Butter aufkochen. Die Kuvertüre grob hacken oder Callets verwenden und die warme Sahnebutter darauf gießen. Kurz warten und dann gründlich zu einer homogenen Masse verrühren. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen und dann über die gekühlte Tarte gießen und glatt streichen. Wer mag - ich mag!!! - gesalzene geröstete Erdnüsse darüber streuen. Kühlstellen.

Die Tarte sollte ordentlich durchgekühlt sein, sonst ist sie zu weich. Sie darf auch so nicht lange bei Zimmertemperatur stehen, sondern sollte nach dem Anschneiden direkt wieder in den Kühlschrank wandern. Gekühlt genossen ist sie ein absoluter Genuss!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen




zum Buch:


Wenn man wie ich ein Café aufmachen möchte, weiß man, wie viele Frauen insgeheim diesen Wunsch hegen. Von "oh, das wollte ich auch schon immer" über "wenn Du Dinge zum Einrichten brauchst, ich hätte da was für Dich" über "ich würde gerne bei Dir aushelfen, wenn es soweit ist" habe ich schon alles gehört. Und ich freue mich jedes Mal ungemein. Aber es macht natürlich auch Angst: ich mache das jetzt wirklich und erfülle mir den Traum vom eigenen Café, aber was qualifiziert mich eigentlich dazu? Ist mein Kuchen wirklich so lecker, dass jemand dafür bezahlt? Ist das nicht eher nur ein Traum, den ganz viele Frauen hegen und der vernünftigerweise lieber ein Traum bleiben sollte?

All diese Fragen werden von den Frauen in diesem Buch auch gestellt und sie alle konnten sie für sich positiv beantworten. Und das macht ganz viel Mut. Und es macht einfach Spaß, die tollen Bilder von den wunderhübschen Cafés der Sugar Girls zu sehen. Am liebsten möchte man eins nach dem anderen besuchen und sich mit Muße mit einem Kaffee in die Ecke setzen und sich einfach nur umschauen.

Ganz toll finde ich auch, dass es einen extra Service-Teil mit die besten Tipps für Existenzgründerinnen gibt. Die sind alle super hilfreich und ich werde sie auf jeden Fall beherzigen!

Aber auch für alle, die nicht wie ich gleich ein Café eröffnen möchte, hat "Sugar Girls" ganz viel zu bieten: es gibt tolle Einrichtungstipps, die jedem Spaß machen. Ein großer Rezeptteil umfasst die Lieblingsrezepte der Café-Besitzerinnen und hey, das sind Profis!!! Und die Bilder in dem Buch sind so toll, da kann man stundenlang hinschauen und immer wieder etwas Neues entdecken.

Ich danke dem Callwey Verlag sehr herzlich, dass er mir ein Rezensionsexemplar von "Sugar Girls" zur Verfügung gestellt hat! Ein tolles Buch!

Jana Henschel, Ulrike Schacht, Meike Werkmeister
Sugar Girls
20 Frauen und ihr Traum vom eigenen Café

176 Seiten, jede Menge Farbfotos
Gebunden
€ 29,95
ISBN 978-3-7667-2211-9
Erscheinungsdatum: 16.03.2016

Buch bei Amazon kaufen
Link zum Callwey-Verlag




© 2016 Verlag Georg D.W. Callway GmbH & Co. KG, Streitfeldstraße 35, 81673 München
Druckversion

Keine Kommentare :