14. Mai 2016

Chouquettes   

aus "Backen à la francaise" von Jean Michel Raynaud 



Wart Ihr schon einmal bei der Boulangerie Épi in Köln und habt einen Café au lait getrunken? Da kriegt man einen köstlichen kleinen Windbeutel dabei, der einfach nur mit Hagelzucker bestreut ist. Ich finde, alleine schon für diesen kleinen Happs lohnt es sich dort hin zu gehen. Leider gibt es die kleinen Chouquettes -so heißen die kleinen Teile, wie ich jetzt weiß- nirgends zu kaufen. Um so mehr habe ich mich gefreut, als ich sie in dem neuen französischen Backbuch "Backen à la francaise" von Jean Michel Raynaud, das mir der Knesebeck Verlag freundlicherweise als E-Book zur Verfügung gestellt hat (Vielen Dank dafür!) gefunden habe. Natürlich mussten sie sofort getestet werden und sie schmecken einfach herrlich!!! Ich verstehe, warum die Pariser am Wochenende für frisch gebackene Chouquettes Schlange stehen!!!



Zutaten

für etwa 50 Stück

für den Teig
  • 125 ml Vollmilch
  • 125 ml Wasser
  • 100 g Butter
  • 2,5 g Salz
  • 150 g Mehl
  • 3 Eier
für die Eistreiche
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
 die Deko
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 100 g Hagelzucker

Zubereitung

In einem Topf Vollmilch, Wasser, Butter und Salz vermengen und bei mittlerer Hitze verrühren, bis sich die Butter aufgelöst hat. Die Hitze hochstellen und das Mehl in einem Schwung hineingeben und mit einem Holzlöffel kräftig zu einer dicken Paste verrühren. Weiterrühren für weitere 2-3 Minuten, bis sich der Teigkloß vom Topfboden löst und sich ein weißer Film im Topf bildet. Diesen Vorgang nennt man "abbrennen". Dann den Topf vom Herd nehmen.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig in der Küchenmaschine so lange rühren, bis er nur noch lauwarm ist. Die Eier nacheinander  Ei für Ei komplett einarbeiten.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit einer 1 cm Lochtülle füllen (Ich fand´s mal wieder gestreift schöner und habe eine Sterntülle genommen...). Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Im Abstand von ca. 5 cm kleine Teigkugeln von ca. 3 cm Durchmesser auf die Bleche spritzen.

Das Ei mit dem Salz leicht verquirlen. Die Teigkugeln mit der Eistreiche bestreichen und großzügig mit Hagelzucker bestreuen. Dabei möglichst viel Hagelzucker auf die Chouquettes streuen, da sie ihr Volumen beim Backen verdoppeln.

Die Chouquettes 15 Minuten backen, dann die Ofentemperatur auf 170°C Ober-/Unterhitze herunterregeln. Die Chouquettes in weiteren 20 Minuten glodbraun backen. Die Ofentür in der ersten Backphase unbedingt geschlossen halten, sonst fällt der Teig zusammen! Die Chouquettes zum Abkühlen auf ein Gitterost stellen.

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Druckversion

Keine Kommentare :