12. November 2016

Fruchtig-zimtiger Apfel-Streuselkuchen

aus "Eat in my kitchen" von Meike Peters (s.u.)
Fruchtig-zimtiger-Apfel-Streuselkuchen

Dieser fruchtig-zimtige Apfel-Streuselkuchen ist einfach perfekt für die sonntägliche Kaffeetafel, wenn die ganze Familie zusammenkommt. Ganz besonders gut schmeckt er natürlich noch ganz frisch, am besten noch lauwarm mit einem schönen Klecks frisch geschlagener kühler Sahne. Yummi! Perfekt ist dieses Rezept aber nicht nur für Apfelkuchen, auch mit Pflaumen und säuerlichem Rhabarber macht sich der Kuchen ganz hervorragend. Die leichte Zimtnote passt perfekt jetzt in den Herbst und der karamellisierte Streusel schmeckt einfach jedem! Unbedingt ausprobieren! Das Rezept stammt aus dem tollen neuen Buch "eat in my kitchen" von Meike Peters, das ich Euch unten näher vorstelle.

Apfel-Streuselkuchen Zutaten

für eine 26-er Springform

für den Teig
  • 125 g weiche Butter
  • 125 g Zucker
  • 1/4 Vanilleschote, ausgekratzt (ich habe 1/2 ausgekratzte Vanilleschote genommen!)
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • 2 Teel. Backpulver
  • 1 Prise feines Meersalz
für die Obstfüllung
  • 5 große saure Äpfel, geschält, halbiert und entkernt, die äußere Seite der Apfelhälften 5 Mal der Länge nach eingeritzt (ich habe Würfelchen geschnitten, alternativ kann man diesen tollen Kuchen auch mit 1 kg entsteinten und halbierten Pflaumen füllen oder 800 g geputztem und in 4 cm große Stücke geschnittenen Rhabarber)
für die Streusel
  • 200 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1/4 Vanilleschote, ausgekratzt (ich habe wieder 1/2 ausgekratzte Vanilleschote genommen!)
  • 2 Teel. gemahlener Zimt
  • 125 g Butter, geschmolzen
für das Topping
  • 2 Teel. Zucker
  • 1/8 Teel. gemahlener Zimt

Zubereitung

Den Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen. Für den Kuchenteig Butter, Zucker und Vanille hellcremig aufschlagen. Nacheinander die Eier gründlich einrühren. In einer weiteren Schüssel Mehl, Backpulver und Salz vermischen. Zur Buttermischung geben und gut verrühren. Den Teig in die Form geben und das Obst darauf verteilen (wenn Ihr die Apfelhälften ganz lasst, dann natürlich die angeritzte Seite nach oben legen). Die Früchte sanft in den Teig drücken.

Für den Streusel Mehl, Zucker, Vanille und Zimt in einer großen Schüssel vermischen. Die geschmolzene Butter zugeben und mit den Knethaken des Rührgerätes gut verkneten, bis sich erste Streusel bilden (falls die Streusel zu knetschig sind, noch ein wenig Mehl zugeben, falls sie zu trocken sind, noch ein wenig geschmolzene Butter...). Streusel über den Früchten verteilen.

Für das Topping Zucker und Zimt vermischen und mit einem Teelöffel über dem Streusel verteilen. Kuchen etwa 50-60 Minuten goldbraun backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen mindestens 15 Minuten abkühlen lassen, bevor er aus der Form genommen wird.

Der Kuchen schmeckt lauwarm mit einem Klecks geschlagener Sahne einfach bombastisch!!!

VIEL SPASS wünscht...

Paulas Frauchen





Superleckerer-Apfel-Streuselkuchen

zum Buch:

Ich mag den köstlichen blog von Meike Peters und ich mag ihr Kochbuch. Meike Peters versteht es, mit einfachen Zutaten leckere und abwechslungsreiche Gerichte zu kreiren, die einfach Spaß machen.

Aus allen möglichen Regionen hat sie die köstlichsten bodenständigen Gerichte zusammengetragen und modern interpretiert, wie z.B. "Maltesische Zitronen-Ricotta-Pasta mit Basilikum", "Das perfekte Schnitzel mit schwäbischem Kartoffelsalat" und "Bayrischen Bier-Krustenbraten mit Süßkartoffeln und Pastinaken".

Ganz besonders gefällt mir in ihrem Buch das Kapitel Sandwiches. An den tollen Kreationen kann ich mich gar nicht sattsehen. Da werde ich garantiert noch so einige Brotzeiten mit bestücken!

Ich danke dem Prestel-Verlag sehr herzlich, dass er mir ein Rezensionsexemplar von "eat in my kitchen" zur Verfügung gestellt hat!

Meike Peters
eat in my kitchen
kochen, backen, essen und genießen

256 Seiten
Gebunden
€ 29,95
ISBN 978-3-7913-8199-2
Erschienen: 26. September 2016

Link zum Prestel Verlag



© Prestel Verlag, München London New York 2016
Druckversion

Kommentare :

Ein Dekoherzal in den Bergen hat gesagt…

ohhhhh den find i GENIAL
genau meins,,,,freu,,,freu

hob no an feinen ABEND
bis bald de BIRGIT

Paulas Frauchen hat gesagt…

Liebe Birgit,
oh das freut mich sehr!! Der Kuchen ist auch wirklich ein Gedicht!
Ein wunderschönes Wochenende noch!
Anja

Anonym hat gesagt…

Super lecker! Danke für das tolle Rezept. Werde wieder backen☺. Viele Grüße vom der Nordsee. Ostdriesenkind ��

Paulas Frauchen hat gesagt…

Hallöchen,
oh, da freue ich mich aber sehr! Lieben Dank für Deinen Kommentar!
Einen schönen Sonntag noch!
Anja